Unsere Dokumente zum Thema Sonstiges: nach Datum sortieren
  • In einem mittelständischen Unternehmen wurde unten stehende Vereinbarung für ein System abgeschlossen, dass anhand von automatisch erkannten Nummernschildern die Schranke zum Betriebsgelände steuert. Das System wird direkt vom Pförtner betreut.
  • Regelung des Einsatzes von Navigationssystemen und Erfassung von Kilometerstand- und Kraftstoffverbrauchsdaten. Es findet - im Gegensatz zu den von den Herstellern angebotenen zentralen Bewegungsdatenspeicherung nur eine lokale Speicherung vor Ort statt, die von den Fahrern freiwillig genutzt werden kann.
  • Maßnahmen zur Umsetzung wichtiger Datenschutz-Regelungen
  • Kriterien für den Einsatz unterschiedlicher Formen des E-Learnings - Lernort und Lernzeit - Test zur Feststellung des Lernerfolgs und Regelungen für die Speicherung der Lernergebnisse - Funktionalität eines Lernmanagement-Systems.
  • Elektronische Bearbeitung von eingescannten Eingansrechnungen. Umgang mit Benutzerkennungen, Workflows und Zeitstempeln.
  • Umsetzung der Richtlinie mit den Schwerpunkten Anpassung älterer Arbeitsplätze, Mischarbeit, Arbeitsplatzanalyse, gesundheitliche Vorsorge und Beteiligungsrechte des Betriebsrats.
  • Dokumentation von Laborergebnisse - unter anderem sind rechtliche Vorgaben (FDA - USA) einzuhalten. Dazu ist eine personenbezogene Speicherung der Untersuchungsergebnisse erforderlich.
  • Beispiel Living Systems in Donaueschingen, eine im Business-toBussiness-Sektor des e-commerce tätige Firme, die ihren Mitarbeitern den jährlichen Erwerb von Firmenaktien anbietet.
  • Eine kleine, aber feine Vereinbarung mit Vorgaben für eigenentwickelte Intranet-Tools - Interne Besprechungen, Kundenbesuche, Reparaturaufträge - eines Unternehmens, die den Planungs-Aspekt des Software-Einsatzes betonen.
  • Ein Unternehmen plant, die Eingangspost zu scannen und dann in digitalisierter Form zu verteilen. Ein Lösungsansatz.
  • Regelung über den Einsatz eines WebCam-Systems mit Remote-Login-Funktionalität für die Fernwartung von Kunden-Equipment.
  • Konzeptpapier von IG BCE und Bundesarbeitgeberverband Chemie zum Abschluß von Sozialplänen, die das Unternehmen für die betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vorrangig zur Suche nach neuen Beschäftigungsmöglichkeiten oder zur Unterstützung bei Existenzgründungen verpflichten.
  • Die hier vereinbarten Maßnahmen umfassen Orientierungsseminare, einen Arbeitsmarkt- und Bewerbungsservice sowie die individuelle Beratung und die Kontaktvermittlung zu externen Firmen.
  • Eine kleine, aber feine Vereinbarung zur Videoüberwachung. Dabei fallen die Regelungen je nach Einsatzzweck der Kameras differenziert aus.
  • Vorüberlegungen für eine Regelung, wie sich mittels Internet-Techniken die Zusammenarbeit räumlich getrennter Mitglieder in Arbeitsgruppen organisieren lässt.
Haben Sie Fragen zum Thema? Brauchen Sie Unterstützung? Wir beraten Sie gerne!
tse GmbH - info@tse.de - 040/366951,-52